Mittwoch, 21. Dezember 2016

Besuch im Meeresmuseum und Ozeaneum

EJF gAG

Im Sommer fuhren fünf junge Männer und ihr Betreuer nach Stralsund, um das Meeresmuseum und Ozeaneum zu besuchen. Nachdem es etwas schwierig war einen Parkplatz zu finden, denn es war ja Hochsaison, mussten die Kurzurlauber erst einmal eine halbe Stunde laufen, um in Stralsund anzukommen. Angekommen, entschädigte der Blick auf das offene Wasser und Alle konnten ein wenig entspannen und ihren Gedanken freien Lauf lassen. Auf dem Weg zum Ausflugsziel, traf man ein paar andere afghanische Jungen, mit denen man kurz ausgelassen plauderte und entdeckte dann die "Gorch Forck". Natürlich wollten die Jungen alles darüber wissen und fragten ihren Betreuer über das Schiff aus. Ein paar Fotos gemacht, ging es weiter zum eigentlichen Ziel. Dort angekommen, gab es Ernüchterung, denn die Schlange am Eingang war sehr lang. Aber warum sollten die Jungen nicht auch diese Eigenschaft der Deutschen kennenlernen? Das Anstellen! NUR 40 Minuten später war es geschafft und alle Teilnehmenden waren vom Aufenthalt im Ozeaneum begeistert. Nach dem Besuch knurrte der Magen und so ging man auf die Suche nach einem typisch mecklenburgischen Gericht,............ Döner! Als das kulinarische Highlight verputzt war,  machte man sich, satt und müde, auf den Heimweg. Eines steht fest, Wiederholungsbedarf!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen