Mittwoch, 24. Januar 2018

Arabischschule


BDKJ - Görlitz


Oftmals werden Kinder geflüchteter Familien von ihren Eltern als Dolmetscher eingesetzt und müssen somit ein hohes Maß an Verantwortung für ihre Eltern übernehmen. Solche Situationen bedeuten für die Kinder natürlich auch immer einen gewissen Druck und Anspruch standz
uhalten. Natürlich fällt es den Kindern leichter eine neue Sprache zu erlernen,
weshalb viele Eltern auf die neuen Sprachkenntnisse ihrer Kinder angewiesen sind. Selbstverständlich haben sich diese Kinder ihre Situation nicht ausgesucht und würden in solchen Situationen bestimmt lieber spielen oder etwas unternehmen, als wieder in einem Amt als Dolmetscher_in mitgeschleppt zu werden.
Über diese Problematik machte man sich auch in Görlitz Gedanken und so entstand eine Arabischschule für Kinder. Man wollte den Kindern ermöglichen, dass ihre Situation um 180 Grad gedreht wird und die Eltern dieser Kinder, als Arabischlehrer_innen tätig werden, um ihre eigene Muttersprache auch erlernen zu können. Ein Mal pro Woche trafen sich Mütter und Kinder, um gemeinsam zu lernen, zu basteln, zu kochen oder um einfach gemeinsame Zeit miteinander verbringen zu können. In diesen Situationen übernahmen die Eltern Verantwortu
ng für ihre Kinder und vermittelten ihnen Sicherheit und Interesse.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen